Eingangsseite der Tschechischen Universität für Landwirtschaft Holzbetrieb und Ausformungsplatz
Schulforstbetrieb in Kostelec nad C.l., Tschechische Republik
Eingangsseite des Schulforstbetriebes english version czech version deutsche Version

Die Verarbeitung fast des ganzen Umfangs der gerodeten Masse aus Nadelholz erfolgt im Ausformungsplatz in Smrciny. Das Förderband ist mit einer elektronischen Zuführung der Holzmasse und einer Einrichtung für die Optimierung des Sortierens versehen. Aus den Rohstämmen werden die einzelnen Sortimente manipuliert, es folgt das Abrinden und nachher der Verkauf oder weitere Verarbeitung zum Format als Kantholz, Bohle und Diele.

In der Sägehalle befindet sich ein Gatter, es folgt eine Trennsäge (sägen von Kantholz, Bohlen, Dielen und Latten aus dem Mittelschichtholz), das weitere Sägen des Seitenmaterials, Besäumen und Verkürzen erfolgt auf der automatischen Besäumungssäge. Dieses Verarbeitungszentrum ist mit einer automatischen Steuerung der Optimierung und Ausbeute der Holzmasse ausgestattet. Ein Teil der Masse- Rundholzausschnitte mit kleinerem Durchmesser - werden mittels einer Hackmaschine zum Kantholz für Bauzwecke verarbeitet. Das Schnittholz dient als Material in der Bauindustrie, Schreinerei, weiterhin auch zur Herstellung von geklebten Bohlenbindern.

Ein Teil des Schnittholzes passiert die Trockenanlage. Alle Produkte des Betriebes sind für den Vertrieb bestimmt, es entstehen keine Abfälle. Der Betrieb wird mit einem automatischen Sägemehlkessel beheizt. Die Produktion aller Erzeugnisse im Jahr beträgt 47,5 tausend m3.